Social Media und Smartphone - Hochzeitsetikette Reloaded

Hochzeitshashtags für Schnappschüsse, Statusupdates und Social Media Postings, die aktuell und zeitgleich die Details einer Hochzeit online übertragen: Die Welt dreht sich auch rund im den schönsten Tag im Leben immer schneller. So vermeidet ihr die übelsten Fehltritte im Umgang mit den sozialen Medien:

Hand mit Verlobungsring
Hurra, wir heiraten!

Ihr seid glücklich und möchtet die ganze Welt an eurem Glück teilhaben lassen! Und die ganze Welt erreicht das frisch gebackene Brautpaar am schnellsten über die sozialen Medien. Eure Familie möchte bestimmt von euch persönlich die tolle Neuigkeit erfahren, ehe das Pic mit dem funkelnden Verlobungsring auf Instagram die Runde macht. „Meine beste Freundin heiratet und ich erfahre es aus der Zeitung …“ Ihr wisst bestimmt, welche eurer engsten Freunde ebenfalls persönlich von eurer Verlobung erfahren möchten. Denkt daran, ältere Familienmitglieder, für die Facebook, Instagram und Snapchat bestenfalls spanische Dörfer sind, anzurufen oder selbst bei ihnen vorbei zu schauen.


Hochzeitseinladungen aus Papier

Save the Dates per email zu verschicken ist völlig in Ordnung. Auch papierlos sind Kreativität und persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Wenn es um die Hochzeitseinladungen geht, gehört die traditionelle Einladungskarte unbedingt zum guten Ton. In Zeiten, wo jeder in seinem Posteingang Dutzende teils entbehrliche Mails findet, bleibt die Einladung zu eurer Hochzeit etwas ganz Besonderes.

Hochzeits-Hashtag für tolle Fotos

Ein eigener Hashtag für eure Hochzeit kann viele wunderbare Momente eurer Feier für die Ewigkeit festhalten, die dem Fotografen womöglich entgehen. Denkt euch einen Hashtag für eure Hochzeit aus (etwa eure Namen mit eurem Hochzeitsdatum oder ein Wortspiel) und vergesst nicht, nachzusehen, ob und was mit diesem Begriff bereits getagt wurde.  Erwähnt euren persönlichen Hashtag bereits in den Einladungskarten und verwendet ihn für den Junggesellinnenabschied (vorher gut überlegen, was ihr postet!). Ermutigt eure Gäste, Fotos von sich auf eurer Hochzeit zu posten. Verteilt etwa auf den Tischen bei eurer Hochzeit ein paar Kärtchen, die auf euren Hashtag hinweisen.

 

Ein Beitrag geteilt von Jule (@jumalju) am

Ernennt einen Social Media-Beauftragten

Genießt euren großen Tag offline und haltet trotzdem alle eure Kontakte auf dem Laufenden – wenn ihr euch das so wünscht. Euer Hochzeitstag verfliegt nur so, freut euch und feiert mit euren Gästen, anstatt ein Bild nach dem anderen zu posten. Wenn ihr tatsächlich davon überzeugt seid, dass alle, die nicht zu eurer Hochzeit kommen konnten, stündliche Updates verdienen, dann ernennt eine eurer Brautjungfern zur Social Media-Beauftragten.


Handy oder Smarphone verboten!

Nicht jeder lebt öffentlich, nicht jedes Brautpaar möchte seine Hochzeit in sozialen Medien breittreten. Manche Brautpaare bitten ihre Hochzeitsgäste schon von vorne herein während der Hochzeit auf ihre Mobiltelefone zu verzichten. Ein entsprechender Hinweis in den Hochzeitseinladungen und nochmal direkt an der Hochzeitslocation könnte beispielsweise so aussehen: „Wir wünschen uns, dass Ihr unsere Hochzeit voll und ganz genießen könnt. Bitte lasst eure Telefone und Kameras deshalb in der Tasche. Wir versprechen euch, die schönsten Bilder des heutigen Tages mit euch zu teilen.“


Negative Postings verbreiten mieses Karma

Ärgert euch ein Familienmitglied mit nervigen Beiträgen zu eurer Hochzeitsplanung, enpuppt sich eure Schwiegermutter als Schwiegermonster oder finden es einige eurer Hochzeitsgäste unter ihrer Würde, rechtzeitig eine Rückantwort zu senden? Auch wenn es euch noch zu sehr wurmt, verzichtet auf entsprechende Kommentare auf Facebook & Co. Denn
das Internet vergisst erstens nicht und zweitens, was gehen persönliche Unstimmigkeiten die ganze Community an? Negative Äußerungen führen zu verletzen Gefühlen und Spannungen. Eure Hochzeit ist etwas, auf das ihr euch freuen solltet – und eure Freunde mit euch. Greift daher zum Telefon um Unstimmigkeiten in einem Gespräch privat und freundschaftlich zu klären. Alles andere schafft nur schlechte Stimmung rund um euren großen Tag.

Und wie lautet die Social Media-Etikette, wenn ihr selbst bei einer Hochzeit zu Gast seid?

 
Krainerhütte
Wedding Atelier
Hochzeitszeremonie
Teller
Kuhn Maßkonfektion
Braut & Bräutigam
Martin Seier - Schmuckatelier
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at