Hochzeitstorte: Fantastisch - günstig!

Die Hochzeitstorte soll als Mittelpunkt des Dessertbuffets ein märchenhafter Blickfang sein und ein geschmackliches Highlight setzen! Wie bei jeder anderen Zutat zu einer gelungenen Hochzeit sind den Preisen dafür nach oben keine Grenzen gesetzt. Lasst auf keinen Fall ein knappes Budget zwischen Euch und Eurer ultimativen Traumtorte stehen. Größe und Design sind die beiden Hauptfaktoren, die den Preis bestimmen. Ihr könnt mit diesen Elementen spielen, um eine unvergleichliche Hochzeitstorte zu kreieren, die sich zudem nett auf Eurer Cateringrechnung macht. Hier haben wir ein paar Tipps für Euch:
Hochzeitstorte

Quadratisch – praktisch - gut

Quadratische Hochzeitstorten lassen sich in mehr Stücke zerteilen als runde Torten, euer Hochzeitskonditor ist bestimmt für kreative Ideen offen. So könnt ihr mit der gleichen Menge an Torte mehr Gäste versorgen – und liefert gleichzeitig ein alternatives Statement im Tortendesign!


Nasch- Test - Dummies

Streicht ein paar Gäste von der Liste, und schon habt ihr weniger Tortenstücke zu verteilen! Na, ganz sooo einfach wollen wir es uns nicht machen. Wenn Ihr aber eine mehrstöckige Hochzeitstorte haben wollt und nicht ganz so viele Tortenstücke braucht, schummelt ein wenig: lasst Euren Hochzeitsbäcker für die untersten Etagen Styroporscheiben mit Glasur überziehen. Die Gäste werden es nicht merken, es bleibt unser kleines Geheimnis!


Zurück zur Natur

Handgefertigte Marzipanrosen oder Zuckergussblüten können den Tortenpreis in die Höhe schießen lassen. Ersetzt diese kostspieligen - weil in mühsamer Handarbeit langwierig hergestellten - Verzierungen durch echte Blüten und frische Früchte, oder setzt mit anderen Deko-Elementen kreative Akzente. Große Blüten sind übrigens weiterhin angesagt, genauso wie goldige Toppings.
Hochzeitstorte mit großen Blüten

Einfach genial – genial einfach

Während mehrstöckige, kompliziert aufgebaute Über-Drüber-Torten die ultimative Opulenz an Hochzeitsbackwerk darstellen, hält langsam moderner Minimalismus in die Welt des Hochzeitstortendesigns Einzug. Einfache Hochzeitstorten sind auf delikate Art und Weise chic. Löst Euch von überladenen Verzierungen und sich in unendliche Höhen schwingende Lagen. Denkt an ein klares Design mit einer makellos glatten Oberfläche, fügt ein paar einfache, aber pfiffige Details dazu, etwa ein Schmuckband rund um die Tortenbasis oder einfache Spiral- oder Netzmuster aus Schoko- oder Zuckerguss. Bleibt bei einer Geschmacksrichtung, je mehr verschiedene Tortenarten ihr kombiniert, umso höher wird der Preis.

Fallt aus der Tortenform

Bräute von heute brechen mit Traditionen – und vergessen die klassische Hochzeitstorte ganz und gar! Cupcakes, Muffins und PetitFours sind sehr en vogue und sind auch auf den nobelsten und feinsten Hochzeitsfeiern der letzte Schrei! Gern wird eine kleine, klassische Hochzeitstorte – zum Anschneiden für das Brautpaar – in die Mitte gesetzt und von Cupcakes umgeben. Das ist vor allem für Hochzeitsempfänge draußen ein Hit – ihr braucht nur Servietten und erspart Euch Dessertteller und Kuchengäbelchen.

TRAU DICH - NETZWERKPARTNER

Die besten Adressen für deine Hochzeit auf einen Klick!

KONDITOREN

* Motivtorten *
Martin Meyer
mehr dazu >>

Cupcakes Manufaktur
Spezialität ist das Tortendesign
mehr dazu >>

 
Krainerhütte
Wedding Atelier
Hochzeitszeremonie
Kuhn Maßkonfektion
Teller
Blumen Jezik
Martin Seier - Schmuckatelier
Braut & Bräutigam
Mobi Advertising
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at