Honeymoon – ein Urlaub wie kein anderer!

Wenn ihr von all unseren Tipps nur drei Ratschläge annehmt, dann sollten es folgende sein: Bleibt entspannt, plant voraus und genießt es! Das sind die wichtigsten Zutaten, um aus euren Flitterwochen eine Reise zu machen, wie ihr sie noch nie zuvor unternommen habt.

Strandhochzeit 

Große Erwartungen an die Hochzeitsreise

Unterhaltet euch bevor ihr ins Reisebüro geht ausführlich darüber, wie ihr euch eure Flitterwochen vorstellt und gleicht eure Erwartungen miteinander ab. Auf der Hochzeitsreise schafft ihr gemeinsame Erinnerungen, die euch eure ganze Ehe lang begleiten. Möchte der eine Partner ausschlafen, Sex haben, ausgedehnt frühstücken, Sex haben, etwas am Strand liegen, Sex haben, … und der andere träumt von einer Rundreise durch Andalusien mit vollem Tagesprogramm inklusive Besichtigung der Alhambra und einer Wanderung zu den Quellen des Manzanares? Dann wird es Zeit, einen Kompromiss auszuarbeiten, an dem beide Partner Spaß haben. Geht ins Reisebüro und lasst euch eine Reise maßschneidern! Hofft nicht darauf, als Hochzeitsreisende automatisch ein Upgrade in die Business Class oder in ein besseres Zimmer zu bekommen. Wenn ihr euch Leistungen wie First Class Service oder eine Honeymoonsuite wünscht, dann bucht sie auch!

Für die Flitterwochen gilt: No Phone!

Sobald eure Lieben wissen, dass ihr gut im Honeymoonresort angekommen seid, verschwindet das Mobiltelefon am besten im Hotelsafe. Keine Selfies, die mit “Auf unserer Hochzeitsreise” getaggt sind auf Twitter oder Facebook. Keine E-Mail-checks. Verbringt Zeit mit eurem Partner und konzentriert euch voll aufeinander. Macht alles gemeinsam. Nutzt den guten alten Fotoapparat für Erinnerungsfotos. Lasst euch in vielen verschiedenen tollen Settings fotografieren und macht viele Erinnerungsbilder. Die ihr dann zu Hause mit euren Freunden teilen könnt.

Keep Calm and love your Honeymoon

Lasst euch von kleinen Dingen nicht euer einmaliges Flitterwochenerlebnis ruinieren:  Wetter, vergessene Sachen oder die einmalige regionale Spezialität, die einfach nicht essbar ist  – egal, lacht drüber und macht weiter. Kleine Pannen gehören zum Reisen dazu, nehmt sie als solche: Kleinigkeiten, die das gemeinsame Flittern nicht weiter tangieren! Nutzt eure Flitterwochen dazu, etwas zu tun, was ihr sonst nicht macht, geht Raften oder Klettern, geht Tauchen, Schnorcheln oder Speedboat fahren. Aufregende Erlebnisse, die ein Paar gemeinsam hat, lassen Langeweile gar nicht erst aufkommen, schaffen starke gemeinsame Erinnerungen und schweißen zusammen.

Schönwetterwolken

Die Hochzeitsreise ist zu kurz für schlechte Stimmung. Wenn ihr 24 Stunden am Tag zusammenklebt, rücken vielleicht Macken in den Vordergrund, die euch an eurem Partner bisher gar nicht aufgefallen sind oder an die ihr euch längst gewöhnt habt. Die Medizin: Achseln zucken, annehmen wie es ist, nicht schmollen, Ferien genießen. Wenn euch gewisse Verhaltensmuster wieder im Alltag angelangt immer noch stören, ist dann Zeit genug, damit aufzuräumen. Apropos Alltag: Keinen Platz im Reisegepäck haben Sorgen und ToDo-Listen für nach dem Urlaub. Die Hochzeitsreise gehört nur euch beiden und steht für unbeschwerte, entspannte Zeit miteinander und füreinander. Eben Tage im Paradies, in dem ihr ein perfektes Zusammensein gestalten könnt.

 
Krainerhütte
Wedding Atelier
Hochzeitszeremonie
Kuhn Maßkonfektion
Martin Seier - Schmuckatelier
Braut & Bräutigam
Teller
Schmuckdesignerin Sandra Scheibe
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at