Give-Aways – Gastgeschenke zur Hochzeit

Tischdekoration, Erinnerungsstück und Platzkarte – Give-Aways sind bei vielen Hochzeiten längst mehr als ein kleines Dankeschön des Brautpaars an seine Hochzeitsgäste. Bestimmt habt ihr den einen oder anderen Klassiker unter den Give-Aways schon von Hochzeiten, auf denen ihr zu Gast wart, mit nach Hause genommen: Hochzeitsmandeln, Cake Pops, Macarons, Kekse, Lollies und Jelly Beans, Hochzeitswein, selbstgemachte Marmelade, Flip-Flops, Fächer, Blumensamen, Duftkerzen oder wohlriechende kleine Seifen.

Cake-Pops
Schenkt aufmerksam und schränkt die Auswahl an Kleinigkeiten, die ihr als Gastgeschenke verteilen möchtet, ein auf essbare oder brauchbare Dinge. Nett und liebevoll verpackt in Organzasackerln, kleinen Gläsern oder Fläschchen, Papierschächtelchen oder einfach nur mit Bändchen versehen, kommen eure Give-Aways bei den Hochzeitsgästen gut an.

Mit dem Datum eurer Hochzeit und euren Namen oder einem eigenen Hochzeitslogo lassen sich die Erinnerungsstücke an eure Hochzeit prima personalisieren. Beschriftungen mit Zuckerguss, Handgeschriebene Anhänger, gedruckte Etiketten oder bedruckte Bändchen verleihen eurem Dankeschön einen persönlichen Touch. Sehr persönlich und individuell ist eine CD mit den Highlights eurer Hochzeitsmusik.

Die frisch Vermählten können die kleinen Aufmerksamkeiten persönlich verteilen, wenn sich die Gäste verabschieden, sie auf einen nett dekorierten Tisch am Ausgang platzieren (oft sind die hübschen Give-Aways allein schon Deko genug) oder ihnen eine Doppelrolle verleihen, indem Gastgeschenk und Tischkärtchen miteinander kombiniert werden.

Süßes Backwerk etwa lässt sich genauso gut mit den Namen der Hochzeitsgäste versehen wie etwa Blumen- oder Kräutertöpfchen oder ein praktischer Fächer bei einer Sommerhochzeit (sieht außerdem noch sehr dekorativ aus).

Nicht nur wer sich nicht entscheiden kann, ob er traditionell, einzigartig oder originell „Danke“ sagen möchte, kann auf besondere Weise kreativ sein: Dankbarkeit für die Teilnahme der Gäste an der Hochzeit lässt sich auch immateriell ausdrücken. Das Brautpaar tätigt Spenden für eine gute Sache, die es unterstützen möchte und gibt damit seinen Gästen das Gefühl, etwas Gutes getan zu haben, mit auf den Heimweg.

 

Bild: traumhaft verzierte süße Hingucker
von der Cupcakes Manufaktur Wien

 
Krainerhütte
Wedding Atelier
Hochzeitszeremonie
Teller
Braut & Bräutigam
Martin Seier - Schmuckatelier
Kuhn Maßkonfektion
Schmuckdesignerin Sandra Scheibe
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at