Hochzeit auf dem Standesamt

In Österreich kommt eine gültige Eheschließung nur dann zustande, wenn sie von einem  Standesbeamten vorgenommen wird. Konfessionelle Eheschließungen haben vor der Behörde keine Rechtsgültigkeit. Gleichgültig, ob die Hochzeit still und heimlich im kleinsten Kreis stattfindet oder ob sie ein glanzvolles Fest wird, ihr braucht die richtigen Papiere, um eure Verbindung zu legalisieren:

Dokumente zur Anmeldung der Eheschließung:

>>

Nachweis der Geburtseintragung

>>

Staatsbürgerschaftsnachweis

>>

Lichtbildausweis

>>

Urkundliche Nachweis für einen akademischen Titel


Für in Österreich gemeldete Personen kann die Standesbeamtin/der Standesbeamte eine Abfrage im Zentralen Melderegister (ZMR) durchführen. Bei der Ermittlung der Ehefähigkeit müssen grundsätzlich beide Verlobte anwesend sein. Es wird eine Niederschrift über die Ermittlung der Ehefähigkeit (Aufgebot) angefertigt. In Ausnahmefällen genügt es, wenn ein Verlobter alleine vorspricht.

weiße Tauben

Wart ihr schon einmal verheiratet, sind auch die Heiratsurkunden aller früheren Ehen und die Nachweise deren Auflösung vorzulegen. Bei verwitweten Personen ist dies die Sterbeurkunde des verstorbenen Partners, bei geschiedenen Personen die rechtskräftige Scheidungsurkunde. Das Standesamt hat Zugriff zu den Meldedaten, die Vorlage der Meldebestätigung ist daher nicht mehr zwingend erforderlich.

Ist der zukünftige Ehepartner Ausländer oder noch minderjährig, so gelten besondere Vorschriften, über die euch euer Standesamt gerne informiert.

Welches Standesamt ist zuständig?

Der Wohnsitz der Braut oder des Bräutigams bestimmt das Standesamt, das für die Anmeldung der Trauung am zuständig ist. Die Eheschließung kann jedoch in jedem österreichischen Standesamt vorgenommen werden. Die Standesämter nehmen Terminreservierungen maximal 6 Monate vor der geplanten Eheschließung entgegen. In den größeren Städten ist die Terminreservierung auch online möglich.

Festliche standesamtliche Trauung

Auf der Skala der beliebtesten Hochzeitsmonate führen Mai, Juni und September. Unabhängig von Jahreszeit und Wetter wird euer Fest zum unvergesslichen Erlebnis, wenn ihr eure Wünsche und Vorstellungen rechtzeitig bekannt gebt. Unser Artikel „Standesamtliche Trauung mal anders“ zeigt euch viele Möglichkeiten für eine traumhaft schöne Hochzeit jenseits aller Konfessionen.

 
Krainerhütte
Kuhn Maßkonfektion
Hochzeitszeremonie
Martin Seier - Schmuckatelier
Braut & Bräutigam
Sposa Vienna
Teller
Snapify
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at