Brautjungfern – Freundinnen für alle Fälle

Die Brautjungfern waren ursprünglich dazu da, böse Geister von der Braut abzulenken. Heutzutage ist eine Brautjungfer jemand, den die Braut nicht nur an Ihrer Hochzeit, sondern auch an den Hochzeitsvorbereitungen teilhaben lassen möchte. Die bösen Geister wehrt eine gute Brautjungfer nach wie vor ab, namentlich Stress, Überforderung und Unsicherheiten in letzter Minute. Die Braut kann eine Schwester, eine Cousine oder eine enge Freundin wählen, deren Nähe und Unterstützung für die Braut wichtig ist.

Während der Hochzeitsvorbereitung ist eine Brautjungfer für die Braut da und hat immer ein offenes Ohr für Sorgen und Anflüge von Panik. Sie ist Vertraute, Ratgeberin, Helferin, tätigt Besorgungen und organisiert den Polterabend. Einige dieser Aufgaben überschneiden sich mit jenen der Trauzeugin. Braut, Trauzeugin und Brautjungfern sollten sich also gut absprechen, wer welche Aufgaben übernimmt und gut zusammenarbeiten können.

BrautjungfernEine Braut sollte für die Aufgabe der Brautjungfer jemanden aussuchen, der verlässlich, hilfsbereit und in der Nähe ist, der sie und ihre Vorlieben kennt und am besten über ein gerüttelt Maß an Organisationstalent verfügt. Bei der Vorbereitung des Polterabends oder der Hochzeitsspiele ist es von Vorteil, den Stil der Braut gut zu kennen.

Chillt sie lieber mit einem Glas Weißwein am Seeufer oder ist eine heiße Tanznacht in der City mehr ihr Ding? Das Anforderungsprofil einer Brautjungfer ist also gewaltig – und nicht zu vergessen: Zeit sollte sie auch haben.

 

Die Aufgaben einer Brautjungfer könnten folgende sein:

  • die Braut bei der Auswahl des Brautkleides beraten
  • wenn sie darum gebeten wird, bei der Musikauswahl, der Auswahl der Dekoration und des
       Blumenschmucks helfen
  • Einladungs- Tisch und Menükarten basteln, wenn das Brautpaar DIY gewählt hat
  • Botendienste und kleinere Besorgungen übernehmen, beispielsweise die Hochzeitstorte oder
       die Hochzeitsblumen abholen
  • den Polterabend und eventuell eine Brautparty organisieren
  • der Braut am Hochzeitstag beim Ankleiden und Schminken helfen und wenn nötig beruhigend
       auf sie einwirken
  • während der Hochzeitsvorbereitungen immer wieder moralische Unterstützung liefern
  • die Kommunikation mit den anderen Hochzeitsgästen aufrecht erhalten, etwa wenn
       Rückantwortkarten fehlen oder sich etwas geändert hat.

Am Hochzeitstag

Am Hochzeitstag ist die (erste) Brautjungfer die wichtigste Helferin der Braut; sie begleitet sie im Hochzeitszug in die Kirche oder geht mit dem Brautführer direkt hinter dem Brautpaar, trägt ihre Schleppe und nimmt ihr während der Trauzeremonie den Brautstrauß ab. Die Brautjungfer als gute Seele einer Hochzeit hat ab und zu nette Überraschungen parat. Dabei kann es sich um eine Hochzeitszeitschrift handeln, um Hochzeitsspiele oder eine kleine Ansprache.

Am Hochzeitsempfang sollte eine Brautjungfer mit so vielen Gästen wie möglich plaudern, sie willkommen heißen und das Eis zwischen verschiedenen Gruppen brechen. Zu ihren Aufgaben kann auch gehören, zu überprüfen ob alle Dienstleister gekommen sind und das Krisenmanagement zu übernehmen, wenn etwas fehlt. Eine Brautjungfer kann sich ebenfalls darum kümmern, dass sich jeder im Gästebuch eingetragen hat, alle Hochzeitsgeschenke in Empfang genommen und sicher verwahrt worden sind.

Eine gute Brautjungfer hilft da, wo sie gebraucht wird, ist pünktlich und unterstützt die Braut, wo sie nur kann. Bei der Vielzahl der Aufgaben, die eine Braut an ihre Brautjungfer delegieren kann, ist es prima, dass eine Braut zwar nur eine Trauzeugin, aber jede Menge Brautjungfern nominieren kann.

 
Krainerhütte
Teller
Kuhn Maßkonfektion
Martin Seier - Schmuckatelier
Hochzeitszeremonie
Braut & Bräutigam
Sposa Vienna
Mentel - Männermode mit Stil
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at