Outdoorwedding - Hochzeit im Grünen

Heiraten im GrünenEine Hochzeit draußen im Grünen ist ein zauberhaftes, unvergesslich romantisches Fest. Heiratet ihr draußen, könnt ihr von A-Z alles selbst planen. Der wunderschöne Hintergrund eines Gartens oder Parks ist meistens schon Dekoration genug.

Mit dem Zauber der Natur bucht ihr aber auch deren Unberechenbarkeit: In Österreich muss das Brautpaar auch mitten im Hochsommer damit rechnen, dass die geplante Garten- oder Weinberghochzeit in Sturm und Regen untergeht – wenn ihr aber bestimmte Regeln einhaltet, wird Eurer Outdoor-Event in jeder Hinsicht wetterfest!

Wind

Verwendet Tischtücher aus schwereren Stoffen und lasst Servietten nicht offen liegen – bei leichtem Wind bleibt alles vielleicht noch so, wie ihr es dokoriert habt, doch Windböen verleihen unbefestigter Dekoration Flügel. Bindet Papiertischkarten mit Bändchen fest oder ersetzt sie durch Steine, auf denen ihr handschriftlich die Namen Eurer Gäste vermerkt. Rahmt die Menükarten in Bilderrahmen ein – die gibt es sehr günstig bei IKEA – ihr habt so nicht nur ein zusätzliches Deko-Element sondern auch gleich ein originelles Give-Away für Eure Gäste. Lasst Kerzen nicht offen brennen, jede Brise würde die Flammen sofort löschen. Verwendet stattdessen Laternen oder Windlichter, wisst ihr nach der Hochzeit nicht, wohin damit: Auch Windlichter machen sich nett als Gastgeschenke!

Regen

Wartet nicht ab, was der Wetterbericht am Morgen Eures Hochzeitstages sagt. Sorgt auf jeden Fall für eine Alternative, wenn es nass und kalt wird. Reserviert nicht nur den Garten, sondern auch einen Saal im Restaurant, Hotel oder Palais. Habt ihr kein Gebäude mit ausreichend Kapazitäten für eure Gäste in der Nähe, stellt ein Zelt auf. Fürchtet nicht um den Zauber der Outdoor-Stimmung: Partyzelt bedeutet nicht unbedingt Feuerwehrfeststimmung! Moderne Partyzelte lassen sich wunderbar romantisch und stilvoll dekorieren, schmückt die Zeltstangen mit Luftballons in Weiß und Silber oder umwickelt sie mit Stoffbahnen, Bändern und Efeu oder Schilfrohr, ... Vermerkt auf den Einladungskarten, dass Eure Gäste Pullis oder Jacken und angemessenes Schuhwerk zum wechseln mitnehmen – es ist unangenehm wenn Stöckelschuhe reihenweise im Matsch steckenbleiben. Auch Sommernächte können manchmal etwas frischer sein: Als Gäste auf einer Hochzeit im Weinberg erlebten wir auch bei 12° im Juli keine kalten Füße – dank der Umsicht des Brautpaares, Heizpilze und warme Socken parat zu haben (womit wir wieder beim Thema „originelle GiveAways“ wären ...).

Wohlfühlfaktor

Heiraten im FreienIhr wollt bestimmt sichergehen, dass sich Eure Gäste rundherum wohl fühlen. Draußen feiert man in der Regel in der warmen Jahreszeit, direkte Sonne kann aber auch zu viel werden, deshalb denkt dran, einige Tische im Schatten unter Bäumen zu auftzustellen und genug Sonnenschirme parat zu haben. Gegen Gelseninvasionen helfen Zitronellakerzen, die ihr auch wunderbar als Tischdeko einsetzen könnt. Denkt dran, Waschräume an der Location zu organisieren oder genug Miet-WCs aufzustellen, dass Eure Gäste mit Euch feiern können anstatt den halben Abend Schlange zu stehen!

Power Management bei der Hochzeit im Freien

Nicht nur die Waschräume zählen zur Infrastruktur: Wie sieht es bei Eurer Outdooor-Location mit Stromanschlüssen aus? Wenn ihr in einem Garten oder im Park eines Hotels oder Palais feiert, achtet darauf, dass euch das dortige Management Strom dort zur Verfügung stellt, wo ihr ihn braucht. Koordiniert die Verkabelung auch mit Eurer Band oder Eurem DJ! Die Akustik draußen ist eine ganz andere als in einem geschlossenen Raum: verwendet Mikros, damit eure Ansprachen an den weiter entfernten Tischen nicht von Vogelgezwitscher übertönt werden. Ein ganz wesentliches Element für die Stimmung ist die Beleuchtung. Macht Euch auch Gedanken darüber, wo ihr zusätzliche Beleuchtung einsetzen möchtet und wo romantischer Kerzenschein ausreicht. Vergewissert Euch, dass das Licht keinem der Gäste an den Tischen direkt in die Augen scheint. Spielt mit Farben, indem ihr Zeltwände, Bäume und Sträucher farbig anleuchtet.

Catering Outdoor

Wenn die Temperaturen steigen, achtet darauf, was Ihr am Buffet anbietet. Lasst die Finger von Speisen, die leicht verderblich sind, vor allem Obers und Mayonnaise sind sehr anfällig gegen Hitze. Haltet vor allem die Hochzeitstorte kühl, so dass Glasur und Cremefüllung nicht schmelzen, bevor ihr die Torte anschneidet! Wollt ihr die Torte die ganze Feier über am Buffet präsentieren, verzichtet lieber auf Cremes und Schokoglasur!

TRAU DICH - NETZWERKPARTNER

Die besten Adressen für deine Hochzeit auf einen Klick!

LOCATION & CATERING

* Bad Vöslau *
Suchen Sie das Besondere?
mehr dazu >>

* Catering Trabitsch *
more than catering
mehr dazu >>

* Esterhazy Betriebe *
Eindrucksvolle Kulisse
mehr dazu >>

* Hochzeitsschloss Gloggnitz *
... historisches Ambiente
mehr dazu >>

* Höldrichsmühle Hotel-Restaurant *
Ihr Fest für höchste Ansprüche
mehr dazu >>

* Margarethen am Moos *
Veranstaltungsschloss
mehr dazu >>

* Schloss Hunyadi *
Feier im stillvollen, barocken Ambiente
mehr dazu >>

* Schloss Ernegg *
Romantisch & idyllisch
mehr dazu >>

* Vienna Marriott Hotel *
Joy your dream wedding
mehr dazu >>

Lava Inn
Hotel & Lounge
mehr dazu >>

Weingut Zickl
Individuell gestaltene Weinetiketten
mehr dazu >>

 
Krainerhütte
Martin Seier - Schmuckatelier
Kuhn Maßkonfektion
Hochzeitszeremonie
Sposa Vienna
Teller
Braut & Bräutigam
Mentel - Männermode mit Stil
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at