1,2,3 Torte! In drei Schritten zur Traumhochzeitstorte

Nicht ganz so einfach wie Kekse backen, aber durchaus eines der nettesten To-Dos während der Hochzeitsplanung. Wir haben den Prozess des Hochzeitstortenaussuchens in drei einfache Schritte zerlegt: Holt Euch Ideen, informiert Euch über die Preise und wählt Euren Konditor. Folgt diesem Muster und ihr bekommt eine super Torte, die zu Eurem persönlichen Stil und zu Eurem Budget passt!Hochzeitstorte

 Hochzeitstorte: Cupcakes Manufaktur Wien

Schritt 1: Entscheidet Euch für ein Design

Als das kulinarische Herzstück Eurer Hochzeitsfeier sollte die Torte das Thema Eurer Hochzeit repräsentieren. Überlegt Euch Form, Farbe, Verzierung und den Stil, den Eure Traumtorte haben soll. Heiratet ihr im Sommer, draußen im Garten, Weinberg oder Park? Denkt daran, dass die Hochzeitstorte auch höhere Temperaturen aushalten muss und verzichtet besser auf Cremefüllungen! Macht Euch eine Liste, was Euch gefällt und was nicht und schaut euch viele Fotos an. Hier im Firmen A-Z auf brautinfo.at findet ihr viele tolle Bilder unserer Partnerbäcker als Inspiration.

 

Schritt 2: Vergleicht Preise

Der Preis für die Hochzeitstorte berechnet sich aus der Anzahl der Stücke, die daraus geschnitten werden können und aus der Komplexität des Designs. Die Kosten reichen von € 2,- bis € 15,- pro Stück, variieren also extrem. Wie gesagt, einfache Torten ohne großartige Verzierungen sind günstiger. Aufwändig handgefertigte Marzipanblüten lassen sich durch echte Blüten ersetzen, nach wie vor sehr im Trend.


Wollt Ihr auf eine reichlich verzierte, romantisch schnörkelige Hochzeitstorte nicht verzichten, obwohl euer Budget dafür nicht reicht? Stellt eine kleine, aber kunstvoll gestaltete Torte ans Buffet, schneidet sie kamerawirksam an – und serviert die zusätzlich benötigten Stücke aus unverzierten  Torten, die Ihr in der Küche bereithalten lasst. Ebenso gut machen sich Cake-Pops oder Cupcakes auf eurem Sweet Table, diese süßen Highlights erhaltet ihr bereits ab € 3,- pro Stück.

Außer Größe und Design beeinflussen zwei weitere Faktoren den Preis: Manche Locations verlangen eine Gebühr für mitgebrachte Hochzeitstorten, erkundigt euch bei der Besichtigung eures Veranstaltungsortes danach. Fragt Euren Hochzeitsbäcker auch, was er für das Anliefern der Torte an die Location verlangt. Liefern mag zwar teurer sein, als sich selbst oder ein Familienmitglied mit dem Tortentransport zu betrauen – ihr könnt aber sicher sein, dass das süße Kunstwerk gut auf eurer Feier ankommt!

Schritt 3: Wählt Euren Konditor

Hochzeitstorte OmbreWenn Eure Location einen Bäcker von außerhalb erlaubt – was meistens der Fall ist – sucht Euch ein paar Bäcker aus Eurer Region und lasst Euch Beispieltorten zeigen.

 

Fangt mit unseren Partnern auf brautinfo.at an, wir haben ihre Kreationen geprüft – einfach köstlich! Wenn Ihr Euch mit Euren potentiellen Hochzeitsbäckern trefft, achtet auf Aussehen und Geschmack der Torte.

 

Der Konditor Eurer Wahl sollte in der Lage sein, das wunderschöne Meisterwerk an Backkunst, das ihr Euch wünscht mit einem unvergleichlich herrlichen Geschmack zu liefern. Fragt nach einigen Probierstückerln, um die Talente Eures Backkünstlers zu prüfen.

 

Lasst Euch nicht allzu lange Zeit mit der Wahl des Konditors: Tolle Hochzeitstorten-Designer sind oft schon ein halbes Jahr voraus ausgebucht.

 

Hochzeitstorte: Ombre ruffle cake, Cupkakes Manufaktur Wien

TRAU DICH - NETZWERKPARTNER

Die besten Adressen für deine Hochzeit auf einen Klick!

KONDITOREN

* Motivtorten *
Martin Meyer
mehr dazu >>

Cupcakes Manufaktur
Spezialität ist das Tortendesign
mehr dazu >>

 
Krainerhütte
Wedding Atelier
Kuhn Maßkonfektion
Braut & Bräutigam
Teller
Hochzeitszeremonie
Blumen Jezik
Martin Seier - Schmuckatelier
Mobi Advertising
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at