Hochzeitsbräuche: Jux & Tollereien

Die Hochzeitszeitung

Freunde des Brautpaares stellen gemeinsam eine Zeitung zusammen, in der Nachrichten, Klatsch und der Wetterbericht verlautbart werden. Nachrichten, die sich ganz speziell auf das Brautpaar beziehen. Je origineller desto besser. Von "Who is Who" bis zu Inseraten über Koch- und Bastelkurse wird dem Brautpaar ein schönes Andenken bereitet.

Die "Wohnung Verwüsten"

Das Verwüsten der Wohnung ist ein bei Freunden des Brautpaares beliebter Hochzeitsstreich, der - wenn übertrieben - nicht immer mit Heiterkeit endet. Dabei kommt es vor, dass das gesamte Geschirr der Brautleute schmutzig gemacht, die Schränke ausgeräumt und die Sachen in der ganzen Wohnung verteilt werden. Es soll auch schon vorgekommen sein, dass das Bett vollkommen zerlegt oder die Haustüre verbarrikadiert wurde. Manche Freunde des Brautpaares schrecken auch nicht davor zurück, die ganze Wohnung auszuräumen. 

 Es sollten keine Gegenstände oder Möbel beschädigt oder zerstört werden. Eine zu große Verwüstung der Wohnung kann zu Tränen führen und so sollte der schönste Tag im Leben wirklich nicht enden. Eine nette Idee ist es hingegen, die Wohnung mit aufgeblasenen Luftballons zu füllen.

Das Brautpaar kann sich vor unliebsamen Überraschungen und Störungen in der Hochzeitsnacht schützen, wenn es diese in einem Hotel verbringt. Doch sollte dieser Ort absolut geheim gehalten werden, um nicht wieder eine Überraschung zu erleben.

 
Krainerhütte
Braut & Bräutigam
Hochzeitszeremonie
Sposa Vienna
Martin Seier - Schmuckatelier
Kuhn Maßkonfektion
Teller
Schmuckdesignerin Sandra Scheibe
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at