Hochzeitstrends 2018/19 auf der TRAU DICH

Jedes Jahr nehmen Österreichs Hochzeitsprofis neue Ideen und Details aus, um eure Hochzeit zu einem einmaligen, persönlichen Erlebnis zu machen. Viele dieser Trends entdeckt ihr im Jänner auf der Hochzeitsmesse TRAU DICH. Wir haben uns für euch schon vorab bei unseren Ausstellern umgehört, wie ihr den bekannten rustikalen Look neu interpretiert, welche Speisen und Mehlspeisen 2018/19 angesagt sind, welche Farben das nächste Jahr bringt und was es noch Neues gibt, das euch und eure Gäste begeistern wird.
Braut im Wald

Schlanke Gästeliste

Der Trend geht weg von der repräsentativen Feier mit unzähligen Gästen. Junge Brautpaare wünschen sich, dass ihre Gäste die Liebe und die Mühe bemerken, die in die Planung ihrer Hochzeit eingeflossen ist. Es geht nicht darum, sich als Brautpaar perfekt in Szene zu setzen, sondern darum zu zeigen, wie viel die Hochzeitsgäste dem Brautpaar bedeuten. Immer öfter sind nur Menschen eingeladen, die dem Brautpaar wirklich am Herzen liegen, entfernte Verwandte, die man seit Menschengedenken nicht mehr gesehen hat, finden immer seltener Platz auf der Gästeliste. So bleibt als positiver Nebeneffekt einer intimeren Runde mehr vom Hochzeitsbudget für Dinge, die sich ein Brautpaar wirklich für seine Hochzeit wünscht.

Hochzeit feiern nachhaltig und rustikal 2.0

Hand in Hand mit dem Trend zur Feier im kleineren Rahmen bleibt die Tendenz zum nachhaltigen Feiern erhalten. Passend zum Spirit einer rustikalen Hochzeit legen immer mehr Brautpaare Wert darauf, ihre Hochzeit - oder einzelne Aspekte davon - nachhaltig zu planen und zu feiern. Dazu gehören etwa wiederverwendbare Topfpflanzen, saisonale Blüten und Pflanzen, Leihdekoration, regionale Speisen, Omas Hochzeitskleid aus feiner Spitze und zartem Tüll für die Braut neu geschneidert. Der rustikale Look wandelt sich vom Heustadel-Look hin zu einem mehr holzigen, wald- und naturverbundenen Flair. Hölzerne Details und jede Menge Grün im Farbschema finden sich schon in den Einladungskarten, Dekoration und Tischgestaltung folgen dieser Linie. Mit essbaren Tischkarten, Pflanzen oder Blumen in Mini-Vasen folgt ihr stilvollendet dieser der grünen Linie.

Transparente Elemente

Lichtdurchflutete Locations mit hohen Fenstern, Wintergärten oder Palmenhäuser, durchsichtige Elemente in der Deko, etwa gläsernes Geschirr oder halb-transparentes Papier für die Hochzeitspapeterie schaffen klare Linien und helles, nordisches Flair.

Hochzeitsfarben

Mit dem Wechsel vom Heustadel in den Wald bleibt uns die alte Trendfarbe Greenery erhalten, Kürbis-Orange, Erdfarben und Bronze verschwinden. Metallic bleibt mit Gold oder Roségold, Silber und Platin feiern ein Comeback. Starke Farbakzente setzt ihr mit beerigem Lila, royalem Blau, leuchtendem Türkis und knalligem Pink. Wer es ruhiger mag, liegt mit zarten Pastellfarben in Kombination mit Grautönen richtig.  Dunkle Farbtöne wie royales Blau oder beeriges Lila, die mit edlen metallischen Akzenten kombiniert werden.


Zurück zum Formellen – mit dem gewissen Etwas

Wald ist nicht jedermanns Sache, viele Brautpaare wünschen sich trotz aller Natürlichkeit Glamour. Die Hochzeitsexperten erwarten sich in den nächsten Monaten mehr extrem elegante Feiern. Formaler Kleidung, gediegenes Ambiente, edle Kristallgläser und Besteck in Gold oder Roségold, dazu ein paar ausgefallene, unerwartete Akzente inmitten des klassischen Dekors. Denkt an einen mit edlen Porzellan und weißen Servietten gedeckten Tisch, dazu bunte Kerzen und knallige Blüten. So wirkt die Feier traditionell, jedoch keinesfalls verstaubt.

 

Gute Unterhaltung!

Eine Hochzeit verbinden wir mit gut essen und trinken, zusammensitzen und plaudern, tanzen bis in den frühen Morgen … und ein paar kreative Ideen, um den Gästen etwas zu geben, über das sie noch tagelang reden werden. Die Photo-booth bleibt im Trend, jedoch mit einem Foto-Tapeten-Hintergrund statt der altbekannten Requisiten – oder neuen, noch nie gesehenen Requisiten.

Esserlebnis Hochzeitscatering

Abweichend vom mehrgängigen Hochzeitsmenü finden wir immer öfter interaktive Genusserfahrung und Speisen, die Brautpaar und Gäste lieben. Uns erwarten etwa Sushi zum selber rollen, transportable Pizza-Öfen, große Platten mit Finger Food, Food Trucks, das Einbringen von Familienrezepten und kreative Desserts. Zur Candy-Bar gesellt sich die Donut-Wall: Die Gäste pflücken sich ihren Lieblingsdonut von einer mobilen Wand voller unterschiedlicher leckerer „Lochkuchen“. Die Hochzeitstorte 2018/19 gewandet sind metallisch mit Glitzerpartikeln, Blattgold und metallisch glänzende Lebensmittelfarben.

Hochzeitsmode 2018

Und was bringen die neuen Modetrends für die Braut?

 
Krainerhütte
Wedding Atelier
Kuhn Maßkonfektion
Martin Seier - Schmuckatelier
Braut & Bräutigam
Blumen Jezik
Hochzeitszeremonie
Teller
Mobi Advertising
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at