Hochzeitstrends 2017 - so seid ihr am Puls der Zeit!

Wenn es um Hochzeitstrends geht, bleiben die Dinge ständig im Fluss, entwickeln sich, werden verworfen und wieder neu aufgenommen. Seid ihr neugierig, wie ihr mit eurer Hochzeit im nächsten Jahr am Puls der Zeit seid? Wir bringen euch up-to-date mit den angesagten Trends in der Hochzeitswelt.

 

Trendfarbe Metallic

Was 2016 mit Kupfertönen begann, setzt sich im nächsten Jahr fort: Metallic- und Weißschattierungen sind die Top-Farben 2017/18, haltet euch jedoch an die warmen Metallictöne und vergesst kühles Silber. Akzente in sanftem Roségold oder glänzendem Gelbgold auf reinem, klarem Weiß schaffen eine mondän-angesagte Atmosphäre. Denkt etwa an Kerzen in Kristallleuchtern, Platzteller in Roségold, edel geprägte Papeterie, eine weiße Hochzeitstorte mit goldigem Dekor.

 Hochzeitstorte im Trend 2017 Weiß Gold

Hochzeit Rustikal

Metallische Akzente stehen auch den nach wie vor angesagten Hochzeiten im Vintage-Stil ausgezeichnet zu Gesicht, ebenso wie Muted Colors - erdige und pastellige Töne wie Karamell, Nude und Taupe. Scheunen mit Zweigen, Topfpflanzen, Laternen und von der Natur inspiriertem Dekor sind populär wie nie zuvor. Viele Brautpaare verleihen ihrer Vintage-Hochzeit mit Erbstücken aus der Familie einen ganz persönlichen Touch.

 

Romantik pur

Reine Romantik versprühen Zeremonien bei Kerzenlicht ohne künstliche Beleuchtung. Fast genau so romantisch: Lichterketten, Wild- und Wiesenblumen für Brautstrauß, Dekoration und Blumenkranz im Haar. Mit oder ohne Blumenkrone: Undone-Look, aufwändige Flechtfrisuren oder schlichte, klassische Chignons schlagen hochtoupierte Frisuren.


Nachhaltig heiraten

Passend zum Spirit einer Vintage-Hochzeit legen immer mehr Brautpaare Wert darauf, ihre Hochzeit - oder einzelne Aspekte davon - nachhaltig zu planen und zu feiern. Dazu gehören etwa saisonale Blüten und Pflanzen, Leihdekoration, regionale Speisen, Omas Hochzeitskleid aus feiner Spitze und zartem Tüll für die Braut neu geschneidert.


Brautmode-Trends vom Catwalk

Auf den Laufstegen sehen wir sexy Rückenausschnitte, Kleider aus fließenden Crèpe oder Seide, die ihre schlichte Eleganz mit Highlights wie einer Schulterapplikation aus Kristall oder  aufwändigen Stickereien das gewisse Etwas verleihen. Lange, weite Ärmel gefallen nicht nur für Winterhochzeiten. Capes ersetzen den Schleier und setzen die Braut dramatisch in Szene. Viellagige Roben -  Tüll über Spitze über Netz, über Crépe – fein übereinandergelegt faszinieren uni oder in dramatischen ombré-Übergängen: Absolut hot! Warme Metallic-Akzente und Erdtöne – Sand, Moos, Ton, Nude ergänzen die klassische Weiss-Palette. Mehr zu den Brautmodetrends 2017 seht ihr im Video:

 

 
Krainerhütte
Teller
Kuhn Maßkonfektion
Hochzeitszeremonie
Martin Seier - Schmuckatelier
Braut & Bräutigam
Mentel - Männermode mit Stil
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at