Blumenmädchen und Ringträger: Kleine Gäste – große Show!

Träumst du davon, dass dir süße kleine Mädchen auf dem Weg zum Altar Rosenblüten streuen? Oder hast du einfach jede Menge Kinder aus dem Bekanntenkreis zu deiner Hochzeit eingeladen, die du in deine Hochzeit einbinden möchtest? Wie eure Motive auch sein mögen: Mit aufgeregten Schritten zum Altar trippelnde Kinder, die eifrig Blütenblätter streuen, bezaubern einfach jede  Hochzeitsgesellschaft.

BlumenkinderBlumenkinder sind meist zwischen 3 und 10 Jahre alt. Kinder im Volksschulalter erfüllen ihren Auftrag nahezu selbstständig. Bei jüngeren Kindern solltet ihr ein Teenager-Mädel zur Junior Bridesmaid ernennen, die sich um die Kleinen kümmert. Die Kleinen Helfer erfüllen ihre Aufgaben begeistert, wenn sie sich wohl fühlen.

Die Kleider der Blumenkinder und Ringträger sollten daher unbedingt bequem sitzen und nicht einengen. Ein besonders schönes Bild ergibt sich natürlich, wenn die Kleidung der Blumenkinder miteinander und mit dem Brautkleid harmoniert. Stimmt euch hinsichtlich der Kleidung mit den Eltern der Kids ab. Je mehr ihr vorgebt, desto stärker solltet ihr euch finanziell am Outfit der Blumenmädels beteiligen.  Wünscht ihr euch lediglich, dass alle Kinder etwas Weißes tragen, reicht ein Detail, das das Hochzeitsmotte wiedergibt.

Besorgt etwa einen Blumenkranz oder ein besonderes Armband für jedes Kind. Macht deutlich, wann die Kinder am Hochzeitstag vor Ort sein müssen und sprecht ab, wer die Blumenkörbchen samt duftendem Inhalt besorgt. Stellt euer Florist die Körbchen zusammen  oder kümmern sich die Eltern eines der Blumenmädels darum?  Besonders gut zum Streuen eignen sich Rosenblätter, Finger weg von giftigen Blüten wie Maiglöckchen, Oleander oder Goldregen.

Kleine Mädels lassen sich genau so gerne stylen wie Große: Beauftragt eine Junior Bridesmaid oder eine Blumenkindermami damit, den Mädchen den letzten Schliff zu geben. Übertreibt es jedoch nicht: Die Kleinen bezaubern durch ihre Natürlichkeit, die Ernsthaftigkeit und den Stolz, mit dem sie ihre Aufgaben erfüllen. Blumen streuen mit leerem Magen kommt nicht gut: Die Junior Bridesmaid sorgt am besten auch dafür, dass die Kinder etwas gegessen haben und am WC waren, bevor es losgeht! Es gibt jede Menge Aufgaben, Kinder die das Alter für süße Blumenmädels und herzige Ringträger hinter sich gelassen haben ins Geschehen rund um die Hochzeit einzubinden. Das schon erwähnte fungieren als Junior Brides Maid, das Anzünden der Hochzeitskerze, das Verlesen von Fürbitten und das Drapieren von Schleppe und Schleier sind nur einige davon.

Erkundet bereits im Vorfeld, ob an eurer Hochzeitslocation das Streuen von Blumen überhaupt erlaubt ist. Wenn ihr möchtet, dass die Blumenkinder vor Standesamt und Kirche Blüten streuen, dann solltet ihr dies vorher mit dem Standesbeamten und dem Pfarrer besprechen. Herrscht Blumenstreuverbot bieten Seifenblasen eine Alternative. Als kleiner Dank für eure Blumenkinder ist ein Geschenk angebracht. Dafür eignet sich ein Armketterl genau so gut wie ein Buch oder ein kleines Spielzeug. Sehr persönlich und aufmerksam ist jedoch ein Minifotoalbum, das den großen Auftritt der kleinen Gäste verewigt.

 
Krainerhütte
Wedding Atelier
Kuhn Maßkonfektion
Braut & Bräutigam
Teller
Martin Seier - Schmuckatelier
Hochzeitszeremonie
Schmuckdesignerin Sandra Scheibe
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at