Taille, Hüfte, Dekolletee: Worauf es beim XL-Styling ankommt

Brautkleid XL A-LinieWähle ein Kleid, das deiner Figur schmeichelt und deine Schokoladenseiten zeigt. Viele Kleider sehen auf dem Kleiderbügel oder dem Magermodel einfach umwerfend aus, wirken von echten Frauen getragen aber eher unvorteilhaft. Setze deine Vorzüge mit einem Styling, das genau auf dich zugeschnitten ist, ins rechte Licht.


Die perfekte Schnittform

Ein guter Schnitt kaschiert, wo es nötig ist: Die klassische A-Linie ist bei Hochzeitsmodedesignern für Kreationen in allen Größen sehr beliebt, für die XL-Brautmode ist sie ein wahrer Glücksgriff. Eine hoch angesetzte A-Linie eignet sich wunderbar dazu, Bauch, Taille, Hüfte und Oberschenkel zu kaschieren.


Ausgewogene Proportionen

XL ist  nicht gleich XL: Manche Frauen haben ein üppiges Dekolletee, dazu schlanke Beine, andere einen schmalen Oberkörper, aber breite Hüften und pfundige Oberschenkel. Ein perfektes Brautkleid sorgt mit seiner Silhouette hier für Ausgewogenheit und rückt die Proportionen zurecht.


Molly Monroe by Lohrengel

Für jede Problemzone gibt es einen Stylingtipp, der ausgleichend wirkt:

Eye-Catcher Dekolletee

Ein schöner Ausschnitt ist gerade bei üppigen Frauen ein wunderbarer Blickfang. Ein tiefer Ausschnitt, ein schmales Corsagentop betonen das Dekolletee. Ein gerader Ausschnitt mit breiten Trägern, die für guten Halt sorgen, beides verziert mit Perlen-, Silber- oder Kristallstickereien ist ebenfalls ein toller Blickfang.

Oberarme

Kräftige Oberarme lassen sich wunderschön und darüber hinaus auch noch zweckmäßig verhüllen. Ärmel aus Spitze, eine Stola oder ein langer Schleier um die Schultern schützt auch vor zugiger Kirchenluft. Ein Brautbolero aus Spitze, der bis zu den Ellbogen reicht, sieht zudem elegant aus.

Bauch

Eine lang geschnittene Korsage aus festem, starken Material tarnt ein Bäuchlein sehr gut. Raffungen und Faltenlegungen mit leicht diagonalem Verlauf rund um Bauch und Taille sorgen für eine schlanke Optik.

Taille

Eine hoch angesetzte A-Linie in Verbindung mit einem Brautbolero zaubert eine Sanduhrsilhouette. Am Rocksaum und an den Schultern ist diese Kombination ausgestellt während die Mitte schlank wirkt. Ein schmales Band aus Kristall- oder Perlenapplikationen direkt am Ansatz der A-Linie zieht die Blicke ebenfalls auf die schmalste Stelle des Outfits.

Hüfte

Die A-Linie ist perfekt zum Kaschieren kräftiger Hüften. Der Rock setzt weit oberhalb der Hüfte an und verschluckt die Körpersilhouette unterhalb der Taille. Elegant fallende Stoffe und weit bauschende Röcke sorgen für einen großartigen Auftritt.

 

Beine

Die Beine sind unter einer langen, festlichen Robe unsichtbar. Punktet eine Frau gerade mit ihren Beinen, lässt ein Kleid mit einem kurzen Rock und einem längeren, vorne geöffneten Überrock einen verführerischen Blick auf die schönen Beine zu.

Killer-Accessoires

Das Tüpfelchen auf dem i bei jedem Brautstyling bilden die passenden Accessoires. Es gibt bereits eine Reihe von Brautschmuckkollektionen im XL-Bereich. Ketten sind hier durchgängig länger und Ornamente grösser, denn ein Collier muss stimmig zu den Proportionen von Hals und Dekolletee sein. Hochsteckfrisuren und Diademe lassen runde Gesichter optisch länger erscheinen. Experimentiere mit verschiedenen Stylings und freue dich auf die bewundernden Blicke, die du an deinem Hochzeitstag auf dich ziehst! 

TRAU DICH - NETZWERKPARTNER

Die besten Adressen für deine Hochzeit auf einen Klick!

BRAUTAUSSTATTER

* Brautsalon Flossmann *
Bekleidung für festliche Anlässe
mehr dazu >>

* Solomia *
Braut- & Abendmodesalon
mehr dazu >>

* Steinecker *
Das Hochzeitshaus
mehr dazu >>

 
Krainerhütte
Teller
Kuhn Maßkonfektion
Martin Seier - Schmuckatelier
Braut & Bräutigam
Hochzeitszeremonie
Schmuckdesignerin Sandra Scheibe
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at