10 Tipps - Brautkleid kaufen leicht gemacht

Alles dreht sich um das Eine: Das umwerfendste Kleid, dass du je getragen hast. Bist du entscheidungsfreudig, dann beginne sechs Monate vor deinem Hochzeitstermin damit, dir über dein Brautkleid konkrete Gedanken zu machen.

Brautkleid Anprobe

Zeit fürs perfekte Brautkleid

Hast du in der Vergangenheit schon mal etwas länger gebraucht, dich für das eine oder andere Paar Schuhe oder die helle oder doch lieber die dunkle Jacke zu entscheiden, nimm dir länger Zeit und beginne schon acht bis zehn Monate vor der Hochzeit mit der Suche nach dem perfekten Kleid. So hast du genug Spielraum, dein Traumkleid zu bestellen und alle Anprobetermine stressfrei zu planen. Ein maßgefertigtes Hochzeitskleid braucht eine Vorlaufzeit von bis zu einem Jahr.  Warum? Um einen perfekten Sitz zu garantieren, wird vor dem Hochzeitskleid erst ein Modell aus billigerem Stoff angefertigt. Wer sich zu wenig Zeit gibt, muss bei der Wahl des Hochzeitskleids flexibler sein, da die meisten Designer und Schneider das Traumkleid dann oft nicht rechtzeitig fertigen können. Denk daran: Auch Änderungen an fertigen Modellen werden nicht von heute auf morgen gemacht.

Bleib in deinem Budgetrahmen

Lege als erstes eine Preisobergrenze für dein Hochzeitskleid fest und bleib auch dabei, wenn du dich im Brautmodegeschäft umschaust. Beachte dabei, dass zum Kleid auch Accessoires wie passende Dessous, Unterröcke, Schleier, Haarschmuck gehören. Plane dafür mindestens 500 Euro ein. Änderungen am Hochzeitskleid können sich mit bis zu 10 % des Kaufpreises zu Buche schlagen. Nichts schmerzt mehr, als das perfekte Hochzeitskleid zu finden und es sich dann nicht leisten zu können! Nimm von synthetischen Materialien Abstand, auch wenn dein Budget gering ist. Die Stoffqualität sollte gut sein, möglichst 100 % Baumwolle oder Seide.

Finde deinen Style

Stell dir deine Hochzeitslocation vor, die Jahreszeit in der du heiratest, den Grad der Formalität. Schließe Brautkleidformen aus, die nicht ins Setting passen, etwa ein ausladendes Prinzessinenkleid im Weinberg oder BoHo-Chic im vornehmen Palais. Informiere dich in Brautmodemagazinen oder auf den Webseiten der Brautmodedesigner über die vielfältigen Schnitte, Silhouetten und Stoffkombinationen. Überlege dir, welche Silhouette zu deiner Figur passt und deine Vorzüge betont. Erinnere dich an ein Kleid, in dem du dich zuletzt so richtig wohl und verführerisch gefühlt hast.

Dein Hochzeitskleid sollte eine strahlendere, edlere Version des Stils zeigen, den du auch im Alltag bevorzugst. Eine Braut, die beim Stöbern beim Brautausstatter schon eine Vorstellung davon hat, wie ihr Hochzeitskleid aussehen soll, hat es leichter, aus der Vielfalt der angebotenen Brautkleider ihr Traumkleid auszusuchen.

 

Mach dir ein Hochzeits Look-Book

Stell dir eine Collage aus Bildern von Hochzeitskleidern, Accessoires und Stilrichtungen, die dir gefallen zusammen und nimm sie zur Anprobe mit. So sieht die Brautmodeberaterin gleich, was du dir vorstellst. Bleib jedoch trotz aller Vorbereitung für neue Vorschläge der Beraterin offen.

Terminsache

Vereinbare unbedingt einen Termin zur Anprobe im Brautmodegeschäft anstatt unangemeldet hereinzuschneien. Die Brautmodeberaterin hat dann genug Zeit, auf deine Wünsche, deinen Typ und deine Figur einzugehen.

Zur rechten Zeit im Brautmodegeschäft

Gute Brautmodefachgeschäfte planen für eine Neuanprobe bis zu zwei Stunden ein. Nimm dir einen Tag Urlaub und besuche in Ruhe nicht mehr als drei Fachgeschäfte. Das reicht bestimmt, um fündig zu werden - mehr Auswahl wäre nur verwirrend. Pro Termin probiert eine Braut im Durchschnitt immerhin etwa zehn Kleider. Vereinbare einen Termin am Vormittag, mehr Ruhe Brautmodengeschäft erleichtert eine persönliche, ungestörte Anprobe.

Vertraue deiner Beraterin

Viele Kleider sehen am Bügel unscheinbar aus, sorgen getragen aber für Wow-Effekte. Wenn dir die Brautmodeberaterin ein Kleid bringt, das du auf den ersten Blick am liebsten gleich wieder aussortieren würdest, probiere es trotzdem an. Du hast definiert, was du möchtest, die Beraterin hat deinen Typ und deine Figur vor Augen und viel Erfahrung, was passt und was nicht. Bleib offen für alles, dein Traumkleid kann dich überraschen .

Neutrale Dessous zur Anprobe

Wähle weiße oder hautfarbene Wäsche, damit sich unter den Kleidern nichts abzeichnet. Hast du vor, am Hoch­zeitstag durch figurformende Dessous da und dort ein paar Kurven zu perfektionieren, dann trage diese Unterwäsche un­bedingt auch zur Anprobe. Bestell das Kleid aber auf keinen Fall eine Größe kleiner, um einen Anreiz zum Abnehmen zu setzen! Verzichte zur Anprobe auch auf dein Lieblingsparfum und trage lediglich ein geruchsneutrales Deo auf. Schmink dich außerdem nur minimal, damit die weißen Kleider durch die Anprobe keine unerwünschten Farbakzente erhalten.

Lohrengel A-Linie Rückenansicht mit SpitzeBrautfrisur und Hochzeitskleid

In die meisten Brautkleider steigt die Braut von oben hinein, manche Kreationen müssen jedoch über den Kopf gezogen werden. Halte Deine Frisur am Anprobetag deshalb einfach. Nimm dir eine Haarklammer mit, um das Haar zu einer provisorischen Hochsteckfrisur aus dem Nacken nehmen zu können. Die Absatzhöhe der Brautschuhe ist ausschlaggebend für die Länge des Brautkleides – wähle die Schuhe also rechtzeitig vor der letzten Anprobe aus!

Shoppingbegleitung

Auch wenn verschiedene Fernsehformate die Braut gern umringt von jeder Menge mehr oder weniger eloquenten Shopping-Beratern zeigen: Limitiere deine Begleitung. Mehr als ein oder zwei weitere Meinungen verwirren die Braut eher, als dass sie hilfreich wären. Das entspannende Glas Prosecco oder Orangensaft zur Anprobe darf natürlich nicht fehlen!

Und wie merkst du, dass du dein Traumkleid gefunden hast? Ganz einfach: Du kannst den Blick nicht mehr von der strahlend schönen Braut im Spiegel abwenden und fühlst dich in deinem Brautkleid rundherum wohl.

 

Bild: Klassische A-Linie von Lohrengel

 

TRAU DICH - NETZWERKPARTNER

Die besten Adressen für deine Hochzeit auf einen Klick!

BRAUTAUSSTATTER

* Brautsalon Flossmann *
Bekleidung für festliche Anlässe
mehr dazu >>

* Solomia *
Braut- & Abendmodesalon
mehr dazu >>

* Steinecker *
Das Hochzeitshaus
mehr dazu >>

 
Krainerhütte
Wedding Atelier
Teller
Braut & Bräutigam
Hochzeitszeremonie
Kuhn Maßkonfektion
Martin Seier - Schmuckatelier
Schmuckdesignerin Sandra Scheibe
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at